Roxana hat letztes Jahr zu ihrem 10. Geburtstag ein neues Hundebett bekommen. Heaven heisst das Teil und wenn man sieht, mit welcher Freude sie sich darin einkuschelt scheint es seinem Namen wirklich gerecht zu werden. Es hat einen Durchmesser von ca. 1 Meter und scheint super bequem zu sein.

Aber so ein Bett ist ja ordentlich „gestopft“, damit es auch schön bequem ist. Vor kurzem war ihr wohl etwas langweilig. Was kann man dagegen tun? Na ja, man kann ja mal nachsehen, wieviele Schnipselchen so eine Polsterung hat. Es kam mir schon etwas seltsam vor, normalerweise ist immer Alarmstufe rot, wenn meine Prinzessin mal mehr als 60 Sekunden verschwunden ist. Aber ich war so beschäftigt, dass ich erst gar nichts bemerkt habe, bis ich aus meinem Schlafzimmer das Geräusch von zerreisendem Stoff gehört habe, begleitet von wütendem Bellen. 

 

Da bin ich dann zwar recht schnell hellhörig geworden, es war aber leider schon zu spät, das Bett hatte schon ein riesiges Loch, rings herum lagen Schnipselchen verteilt und mitten drin Roxana … Mir blieb nichts anderes übrig, als das Chaos aufzuräumen und das Loch vorerst provisorisch mit einen Küchentuch zu stopfen.

 

 

S0 schade, das schöne Bett, und daneben die Täterin, die zufrieden ihr Werk betrachtete, Hundebettmörderin …

Eigentlich wäre ja ein neues Bett fällig gewesen, aber Strafe muss sein, und gottseidank gibt es bei dem Hersteller Ersatzbezüge. Jetzt muss sie halt mit einem „reparierten“ Bett auskommen.

Irgendwann mal hatte ich ja auch Handarbeitsunterricht in der Schule und dann weiß man, wie so was geht … ich hoffe nur, meine alte Handarbeitslehrerin, die gute Frau Ihler, verzeiht mir mein Werk. Es wird sicher keinen Oscar für Schönheit gewinnen, aber der Fleck ist ja unter dem Überzug versteckt und Roxana kann ihr Bett wieder benutzen. Die Frage ist jetzt nur, wieviele Schnipselchen sind da wirklich drin … vielleicht sollten wir das gelegentlich doch mal überprüfen 😉

 

Roxanas Hundebett oder „lass uns Schnipselchen zählen“

Ein Gedanke zu „Roxanas Hundebett oder „lass uns Schnipselchen zählen“

  • 12. Oktober 2017 um 15:46
    Permalink

    Servus 🙂
    Meine Lady kann sich bei Stoff auch kaum in Zaum halten. Sie nimmt auch alles ins Maul und will es zerreisen. Sie ist jetzt 2 Jahre als und immer wieder arbeiten wir daran, dass sie mal eine Decke oder Tuch ganz lassen sollte. Naja, ich glaube das ist einer dieser Macken die ich ihr nie abtrainieren kann. GRINS
    LG Claudia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.