Wi rhaben Euch hier einige Hausmittel zusammengestellt, die gut bei Verdauungsprobleme / Durchfall beim Hund wirken, und einige Tipps bei Magenschmerzen.

Roxana kämpft schon ihr ganzes Leben mit Verdauungsproblemen. Dazu kommt, dass sie besonders sensibel auf Geräusche wie Gewitter, Feuerwerk, usw. reagiert. Das verstärkt dann noch die Schwierigkeiten, die sie ohnehin mit ihrer Verdauung hat. Es kann also durchaus sein, dass solche Ereignisse bei ihr Durchfall oder Erbrechen auslösen. Außerdem ist sie, bedauerlicherweise, immer auf der Suche nach „Snacks“, die sie am Straßenrand findet, und dabei ist sie keinesfalls wählerisch. Dieses Verhalten wird leider ausgeprägter, je älter sie wird. Früher Gourmet, heute Gourmand. Jedoch konnten bei Untersuchungen und Blutproben beim Tierarzt keine Erkrankungen oder Mangelerscheinungen festgestellt werden. In der Zwischenzeit haben wir ein reichhaltiges Repertoire an Selbsthilfemaßnahmen bei Durchfall und Erbrechen beim Hund, das wir gerne mit Euch teilen. Allerdings möchte ich Euch ans Herz legen, keinesfalls auf tierärztlichen Rat zu verzichten. Anhaltender Durchfall oder Erbrechen können für Hunde sehr gefährlich werden, deshalb muss auch immer die Ursache geklärt werden. Nun aber zu den versprochenen Tipps

  • Karottensuppe
    500 g Karotten in 1 bis 1 ½ lt. Wasser ca. 2 Stunden kochen, durch ein Sieb pürieren oder mit dem Mixer zerkleinern. Das ganze kann mit Wasser auf 1 lt. Flüssigkeit aufgefüllt werden. Ich gebe immer eine Prise Salz oder gekörnte Brühe dazu. Das sorgt erstens für einen guten Geschmack und außerdem verliert auch der Hund bei Durchfällen Salz. Wenn die Suppe nicht gerne genommen wird kann man mit der gleichen Wirkung auch Karotten 2 Stunden kochen, zerdrücken, wieder mit etwas gekörnter Brühe oder Salz (wenig!!!) vermischen und so verfüttern. Es ist wichtig die Karotten lange zu kochen, also mindestens 1 ½ Stunden, besser 2 Stunden. Erst dann werden die für die Wirksamkeit notwendigen Stoffe frei gesetzt.
  • Hart gekochtes Ei mit fein geriebenem Apfel
    … ein Tipp von einer Freundin, die mit den gleichen Problemen kämpft wie wir. Zu dem hart gekochten Ei soll man einen fein geriebenen Apfel mischen. Ich habe es noch nicht ausprobiert, es soll allerdings sehr gut wirken, wenn der Hund Durchfall hat, was vermutlich an dem im Apfel enthaltenen Pektin liegen wird.
  • Wacholderbeeren
    2-3 zerdrückte Wacholderbeeren (kleine Hunde natürlich weniger) wirken bei Durchfall stopfend. Allerdings sollte man mit Wacholderbeeren vorsichtig sein. Nicht jeder Hund verträgt sie, außerdem wirken Wacholderbeeren harntreibend und sind damit bei Nierenproblemen nicht geeignet.
  • Banane mit Hüttenkäse wenn Dein Hund Magenprobleme und Übelkeit hat
    Ein Tipp von meinem Tierarzt, der sehr gut wirkt. Fein zerdrückte Banane wirkt beruhigend auf den Magen und ist deshalb gut bei Übelkeit geeignet. Ich vermische sie mit etwas Hüttenkäse, da Roxana keine Bananen mag. Mit dem Hüttenkäse zusammen frißt sie das aber sehr gerne. Anstelle von Hüttenkäse kann man auch Joghurt nehmen oder ein klein wenig Honig dazu geben.
  • Blutwurztee (Gänsefingerkraut)
    Blutwurz hat im deutschen Sprachraum verschiedene Namen. Bei uns kennt man sie unter Blutwurz, sie wird aber auch Bauchwehwurz oder Ruhrwurz genannt, Fingerkraut, Siebenfingerkraut, Rotwurz oder Tormentill. Den Tipp gab mir mal ein alter Hundezüchter. Man verwendet sie als Tee bei Durchfall und Entzündungen im Magen-Darm-Bereich. Man gibt etwa 2-3 Gramm auf 150 ml kochendes Wasser und lässt das ganze einige Minuten kochen, danach noch 10 Minuten ziehen, dann abseihen und den Tee in kleinen Portionen verwenden. Blutwurztee ist ein sehr altes und mittlerweile in Vergessenheit geratenes Hausmittel bei Durchfallerkrankungen. Man muss allerdings berücksichtigen, dass Blutwurztee sehr viele Gerbstoffe enthält, was nicht von jedem Hund gleich gut vertragen wird.
  • Tee aus getrockneten Heidelbeeren
    Man setzt 1-2 Esslöffel getrocknete Heidelbeeren mit ¼ lt. Wasser an, bringt das ganze zum Kochen und köchelt dann den Tee etwa 10 Minuten. Danach ist der Tee fertig und kann abgesiebt werden. Achtung! Frische Heidelbeeren wirken abführend, daher den Tee unbedingt mit getrockneten Heidelbeeren herstellen.

 

Diese Hausmittel ersetzen ist keine tierärztliche Beratung. Besonders bei kleinen Hunden kann Durchfall rasch zur Austrocknung führen. Wenn die Probleme anhalten suchen Sie möglichst rasch einen Tierarzt auf!

Durchfall beim Hund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.